Männer 1: Leider keine Punkte geholt

Verfasst von Stephan Probst am .

Da der 3. Spieltag der Landesliga NW aus wettertechnischen Gründen von den Sportfreunden aus Cadolzburg abgesagt werden musste, ging es am 12.06.2016 für die 1. Herrenmannschaft des TV 1848 Schwabach auf die weite Reise zur Eintracht Leidersbach.
Andreas Falke beim Zuspiel

Das erste Spiel der 48er wurde zu einem umkämpften 5 Satz Spiel gegen den Ausrichter. Den ersten Satz gaben die Schwabacher mit 11:8 ab, konterten im Folgenden aber direkt und glichen das Satzverhältnis mit einem 11:9 aus. Auch der 3. Satz (11:8) verlief positiv und somit ging man mit 2:1 Sätzen in Führung. Der 4. Satz sollte die Entscheidung für das erste Spiel bringen, allerdings gaben sich die Herren aus Leidersbach noch nicht geschlagen. Mit einem 11:7 verlor der TV 1848 den Satz und musste somit in den 5. Satz. Der letzte Satz begann vielversprechend für unsere 48er, mit 6:3 wurden die Seiten getauscht. Leider kam mit dem Seitenwechsel auch die Wende im Spiel. Mit drei hintereinander folgenden Punkten für Leidersbach war der Ausgleich schnell wieder hergestellt. Schlussendlich konnte man den Aufwärtstrend des Gegners nicht stoppen und man musste sich mit 11:8 geschlagen geben.
Im zweiten Spiel hieß der Gegner TSV Allersberg, der bis dahin solide in der oberen Hälfte der Tabelle verweilt. Engagiert und motiviert zeigten sich die Schwabacher im gesamten Spielaufbau. Ein ausgeglichener erster Satz bis zum 9:9. Die letzten beiden Punkte konnten leider die TSV’ler für sich verbuchen und somit auch den ersten Satz. Etwas deutlicher wurde es im zweiten Satz, den ebenfalls die Allersberger mit 11:5 für sich einstreichen konnten. „Den letzten Satz abhaken und weitermachen“, hieß es. Neu motiviert starteten die 48er mit 3 Punkten in den dritten Satz. Mussten kurz darauf aber einige Bälle abgeben. Schlussendlich ging auch dieser Satz (11:8) an den TSV Allerberg, der somit das Spiel 3:0 für sich entschied.
Männer1 Michel Zelinski Angriff
Ohne große Pause ging es zum zweiten Mal gegen die Eintracht aus Leidersbach. Mit dem erneuten Aufeinandertreffen wurde das Spiel des abgesagten 3. Spieltages nachgeholt. Auch in diesem Spiel wurde sich nichts geschenkt, bis zum Ende stand der Sieger des Satzes offen. Die entscheidenden Punkte machten am Ende aber die Gastgeber (11:9) und gingen somit in Führung. Im zweiten Satz kamen die Schwabacher nicht wirklich zum Zuge und verloren diesen leider mit 11:4. Der dritte Satz musste die Wende bringen. Stark umkämpfte Bälle zeigten, dass beide Mannschaften den Satz zu ihren Gunsten verbuchen wollten. Den stärkeren Willen hatten am Ende die Leidersbacher. Mit 11:9 holten sie sich den zweiten Sieg an diesem Tag.

Auch wenn die Männer der 1. Herren des TV 1848 Schwabach erneut ohne Punkte nach Hause fahren mussten, war der Spieltag geprägt von kämpferischem Ehrgeiz, den es am kommenden Heimspieltag gilt wieder zu zeigen.
Es spielten: Ralf Danninger, Andreas Falke, Sebastian Illini, Simon Freund und Michel Zalesinski; Trainer: Helmut Drechsler

Drucken