Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Wochenbericht KW50-2022

Hallo Liebe Hockey-Freunde,

hiermit erhaltet ihr die Berichte vom Wochenende 10. und 11. Dezember 2022.

Senioren

Am vergangenen Wochenende sind auch unsere Senioren in den Spielbetrieb der Hallensaison eingestiegen.

Am Samstag ging es mit 9 Mann in die Soldnerhalle in Fürth.

Auf dem Plan standen Spiele von je 2x15 Minuten gegen die Gastgeber der SpVgg Greuther Fürth und nach einem Spiel Pause gegen die Allstars der HGN.

Im Auftaktspiel gegen Fürth merkte man die Nervosität, nach er langen Pause ohne Spiel, beiden Mannschaften deutlich an.

Tastete man sich zu Beginn noch vorsichtig ab und war darauf bedacht keine Fehler zu machen, entwickelte sich zur Mitte der ersten Hälfte ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und mit starken Torhütern im Mittelpunkt. Ein Tor gelang keiner der Mannschaften, was sich in der zweiten Halbzeit ändern sollte.

Schwabach drehte nun mehr und mehr auf und erspielte sich eine Chance nach der anderen, vorerst ohne Erfolg; nach einem herrlichen Sololauf war es dann aber Norbert "Bertl" Geldner, der aus kurzer Distanz, mit der Rückhand, durch die "Hosenträger" des gegnerischen Torwarts zum 1:0 einschob.

Fürth bäumte sich noch einmal auf und drückte auf den Ausgleich, was nicht mehr gelang und es zum ersten Sieg unserer Senioren reichte.

Nach einem Spiel Pause ging es gegen die HGN, die bereits vorher gegen Erlangen spielten und nur einige Minuten Pause hatten.

Vielleicht lag es daran, dass die HGN dadurch viel besser ins Spiel kam.

Die HGN drückte von Anfang an, erspielte sich eine Vielzahl von Chancen und ging nach 10 Minuten 2:0 verdient in Führung. Allein unser starker Torwart Stefan verhinderte einen höheren Rückstand.

Gegen Ende der ersten Halbzeit erspielte sich Schwabach die ersten Chancen und Matthias Meyer nutzte freistehend im Schußkreis die Chance zum Anschlusstreffer. Zum etwas schmeichelhaften Stand von 1:2 ging es dann auch in die Pause. Nach "klaren Worten" präsentierten sich von Beginn an alle im Team wacher und auch die Zuordnung in allen Mannschaftsteilen passte nun besser.

Die HGN zollte zudem scheinbar auch dem hohen Tempo in der ersten Halbzeit Tribut.

Schwabach hingegen zeigte keinerlei konditionelle Schwächen und drehte immer mehr auf. Zuerst verschoss Matthias noch einen Neun-Meter Ball, ehe Stefan Waldraff trocken vom Punkt verwandelte. Jens Hitzinger wurde vorher im Schusskreis von einem Spieler der HGN gefoult. Kurze Zeit später musste Norbert Geldner verletzungsbedingt, ohne Fremdeinwirkung, den Platz verlassen und auch Kalle Probst verletzte sich am Knöchel. Konnte aber im Gegensatz zu Norbert noch eingeschränkt weiterspielen.

Das alles änderte nichts daran, dass Stefan kurz darauf, am langen Posten stehend, zum 3:2 einschob. Die HGN probierte nun noch einmal alles; Schwabach kämpfte und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wurde kein Tor mehr zugelassen. So gelang auch im zweiten Spiel der zweite Sieg.

Im Anschluss gab es ein verdientes Siegerbier und danach traf man sich noch zu einem gemeinsamen Abendessen "Beim Schorsch", um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Jetzt heißt es sich zu erholen und im Januar bei den nächsten Spieltagen an die Erfolge anzuknüpfen.

Es spielten: Stefan T., Boris, Harry, Kalle, Bertl, Matthias, Tino, Jens, Stefan W.

 

20221210_154149

Damen 1

Bereits Samstag morgen reisten die Damen nach Wiesbaden, um die ersten drei Punkte einzutüten. Als Außenseiter wollte man vor allem Spaß am Spiel haben, sich gut verkaufen, sowie Wiesbaden ärgern und zufrieden mit der Leistung sein.

Direkt zu Beginn fing man sich jedoch zwei Gegentore, die den Beginn einer sehr schwachen ersten Halbzeit der Schwabacherinnen einläuteten. Wiesbaden erzielte ein Tor nach dem anderen, sodass es zur Halbzeit 7:0 für die Gastgeberinnen stand. Schwabach ließ den Kopf trotz des hohen Rückstandes nicht hängen und erspielte sich schöne Torchancen im 3. Viertel scheiterte aber entweder an der Torhüterin oder an individuellen Fehlern vor dem Tor. Und wieder waren es die Damen aus Wiesbaden die die Tore schossen. Mitte des letzten Viertels erzielte Victoria Vockentanz das einzige Tor für die Gäste. Das Spiel endete 11:1 für Wiesbaden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Damen an ihrem Torschussverhalten arbeiten müssen, um so das Rückspiel gegen Stuttgart am kommenden Samstag in eigener Halle zu gewinnen und ENDLICH drei Punkte zu holen.

Damen 2

Am Samstag trafen die 2. Damen zuhause auf die Mannschaft aus Würzburg. In einer recht einseitigen Partie musste man sich letztlich einem deutlich überlegenen Gegner mit 14:1 geschlagen geben. Den Ehrentreffer für Schwabach erzielte hierbei Greta Kroth zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich im ersten Viertel des Spiels.

Herren 1

Im vierten Spiel dieser Hallensaison waren die 1.Herren des TV 1848 Schwabach zu Gast bei der Reserve des Zweitligisten HC Ludwigsburg.

Ludwigsburg machte von Beginn an Druck, doch Schwabach wusste sich meistens zu helfen. Etwas überraschend und unnötig ging die Heimmannschaft nach vier Minuten 1:0 in Führung. Jedoch dauerte es ebenfalls keine vier Minuten bis Tobias Haag mit einem sehenswerten Schlenzer den Ausgleich zum 1:1 erzielte. Eine einminütige Unterzahlsituation überstand Schwabach ohne große Probleme.

Im zweiten Viertel gelang es Schwabach zunehmend besser, zu kontakten und sich Torchancen zu erspielen. In der 19. Spielminute wurde Jan-Lasse Sappelt im Schusskreis bedient, der den 1:2 Führungstreffer erzielte, sodass die Schwabacher mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause gingen.

Wie schon in den letzten Spielen, war es erneut das dritte Viertel, in dem die die gegnerische Mannschaft zu mehr Torchancen kam. So erspielte Ludwigsburg sich in der 33. Minute den 2:2 Ausgleich. Kurz vor Ende dieses Viertels ging Ludwigsburg erneut in Führung (3:2).

Im letzten Viertel bäumte sich Schwabach nochmal auf und holte zwei Strafecken raus, die jedoch leider beide verteidigt wurden. In den letzten Spielminuten wechselte Schwabach den Torhüter aus, um mit einem zusätzlichen Feldspieler eine Überzahlsituation zu kreieren. Doch aufgrund individueller Abwehrfehler ging der Schuss nach hinten los und Ludwigsburg konnte zwei Mal ins leere Tor schießen, sodass der Endstand 5:2 für Ludwigsburg II lautete.

Insgesamt keine unverdiente, jedoch eine vermeidbare Niederlage für Schwabach, da defensiv zu viele Fehler unterliefen und offensiv zu wenig klare Torchancen herausgespielt wurden, sodass für ein Hallenhockeyspiel relativ wenig Tore fielen.

Jetzt gilt es nach vorne zu schauen und im letzten Spiel vor der Weihnachtspause gegen den Tabellenführer MSCII Punkte zu holen.

Herren 2

Für die 2. Herrenmannschaft gab es auch an diesem Wochenende gegen die Reserve des HTC Würzburg trotz Heimspiel noch keine Punkte zu holen.

Die Schwabacher starteten gut in die Partie, doch trotz guten Abschlüssen wollte die Kugel nicht im gegnerischen Netz zappeln, so schafften es die Würzburger mit 0:2 in Führung zu gehen. Im zweiten Viertel konnte der Gegner seinen Vorsprung in einer unkonzentrierten Phase der defensive noch weiter ausbauen. Mit einem Eckentreffer in den Winkel konnte Marc Gruner jedoch noch Ergebnis Korrektur zum 1:5 Halbzeitstand erzielen. In der 2. Halbzeit startete Heimmannschaft wieder aktiver in das Spiel und man konnte sich zahlreichende Chancen vor dem Tor erspielen, doch leider nur vor dem Tor. Der Kampfgeist war jedoch geweckt und so konnte Marc Gruner erneut einen Eckentreffer nach Ablage zum 2:5 erzielen. Die Partie endet abschließend 2:7 und mit der Hoffnung am kommenden Wochenende die liegengelassenen Punkte gegen den Marktbreiter HC im Rückspiel zu erkämpfen.

Weibliche U12

Beim zweiten Saisonspieltag traf man gleich zweimal auf Teams der HGN.

Im ersten Spiel gegen HGN3 konnten die Schwabacherinnen vor allem in der ersten Halbzeit ein deutliches Plus an Chancen herausspielen. Entsprechend ging man mit einer verdienten 1:0 Führung in die Halbzeitpause. Torschützin auf Seiten der Schwabacher war hierbei Luisa Alkov. Der zweite Durchgang gestaltete sich ausgeglichener, zwar konnte die Schwabacher Torhüterin eine Vielzahl an Strafecken entschärfen, letztlich gelang Nürnberg aber doch noch der späte Treffer zum 1:1 Endstand.

Ähnlich verlief die zweite Partie des Tages gegen HGN 2. Auch hier startete Schwabach mit vielen schönen Spielzügen Richtung Nürnberger Tor und konnte verdient durch Melissa Loy mit 1:0 in Führung gehen. Ebendiese Spielerin war es dann auch, die eine Schwabacher Ecke zum 2:1 Zwischenstand verwandeln konnte.

Letztlich erhöhte Nürnberg auch hier in den letzten Spielminuten den Druck aufs Schwabacher Tor, sodass es am Ende leider nur zu einem weiter Unentschieden reichte. Das Spiel endete 2:2

Männliche U12

Leider Verschlafen die Jungs die ersten beiden Spiele und müssen sich 0:3 gegen NHTC 2 und 1:3 gegen Fürth geschlagen geben. Im dritten Spiel läuft es dann schon besser doch wir können unsere Chancen leider nicht nutzen und somit endete das Spiel gegen Fürth 2 0:0 unentschieden.

Weibliche U10

Trotz ein paar Krankheitsausfällen traten die Schwabacher C-Mädels sehr motiviert beim 1. Spiel gegen den NHTC an und gehen bereits in der 5. Spielminute durch ein schönes Tor von Kathi mit 1:0 in Führung. Der Ausgleich fand in der 7. Min statt, Halbzeitstand 1:1 / In der 15. Spielminute geht der NHTC in Führung. Der Ausgleich erfolgte aber schon in der 16. Spielminute durch Melissa.

Endstand somit 2:2

2. Spiel gegen die HGN -

Bereits in der 2. Spielminute konnte in Penalty für TV48 konnte durch Melissa verwandelt werden, die HGN glich aber wenige Minuten später aber aus. Ab da sprang die Schwabacher Tormaschine an und die Mädels konnten mit 8:1 gewinnen. (Tore: Melissa, Solveig und Nora)

3. Spiel gegen BTS, in der 2. Spielminute geht BTS nach einem Penalty in Führung. Aber nicht mal eine Minute später der Ausgleich durch Schuss von Kathi. In der 10. Spielminute geht Schwabach mit 2:1 in Führung durch Tor von Melissa. Leider konnte ein Penalty für den TV48 kurz vor Ende der 1. Halbzeit nicht verwandelt werden, Halbzeitstand 2:1für Schwabach. In der 15. Spielminute geht Schwabach nach einem verwandelten Penalty mit 3:2 in Führung. Der Ausgleich kam dann aber in der 18. Spielminute wieder durch einen Penalty vom BTS. Endstand 3:3. Ein toller Spieltag mit einer starken Mannschaft fährt Schwabach mit zwei Mal Unentschieden und einem hohen Sieg zufrieden nach Hause.

Männliche U10

Stark Ersatzgeschwächt und ohne Wechsler traten die glorreichen 6 der mU10 in Würzburg an.

Im ersten Spiel gegen Würzburg entwickelte sich ein sehr anschauliches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Würzburger Mannschaft konnte das Spiel auf Grund der Penaltys für sich mit 4:0 entscheiden.

Im 2. Spiel gegen Bayreuth spielten die Jungs sehr solide, nur vergaßen sie wieder das Tore schießen und zogen hier wieder mit 2:1 den kürzeren.

Im letzten Spiel gegen HGN war es ein Abbild des 2. Spieles mit dem gleichen Ergebnis.

Die Jungs haben super gekämpft und sich nie aufgegeben.

Hoffentlich belohnen sie sich mal selbst für die Energie, die sie hierfür aufwenden.

 

20221211_121442

Weibliche U8

Das erste Spiel gegen NHTC gestaltete sich recht ausgeglichen mit wenig wirklichen Torchancen auf beiden Seiten, entsprechend wurde auch da 1:1 Endergebnis dem Spiel gerecht. Im zweiten Spiel traf man auf deutlich stärkere Bayreutherinnen, trotz der ein oder anderen Torchance auf Seiten der Schwabacherinnen musste man sich letztlich mit 4:1 geschlagen geben. Den einzigen Schwabacher Treffer erzielte hierbei Luzie nach einem schnell ausgeführten Freischlag.

Im letzten Spiel gegen Erlangen wurden die Karten nochmal neu gemischt, die vielen Torchancen auf beiden Seiten verwertete die Heimmannschaft anfangs deutlich besser, sodass es bald 3:1 für Erlangen stand. Die Schwabacherinnen gaben jedoch in diesem kräftezehrenden letzten Spiel nie auf und konnten am Ende noch einen verdienten 4:3 Sieg erspielen. Torschützin aller Treffer war hierbei wiederum Luzie.

Livestream der Damen- und Herrenspiele

Ab sofort bieten wir unter https://www.youtube.com/@tv1848.hockey einen

Livestream der Spiele an.

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.