Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Wochenbericht KW03-2023

Damen 1

Die Damen empfingen diesen Samstag die Damen des Hanauer THC. Die Heimmannschaft war von Beginn an wach und dominierte die ersten Spielminuten der Partie. Die Chancen konnten jedoch nicht genutzt werden und so blieb es bis zur 14. Spielminute torlos. Ein Eckentor von Lisa Hertrich brachte den Führungstreffer für Schwabach. Im 2. Viertel passierte bis zur 26. Spielminute nicht viel, bis Julia Gräb erneut durch ein Eckentor zum 2:0 und somit zum Halbzeitstand traf.

Nach dem Seitenwechsel nutzen die Hanauerinnen einen Fehler im Schwabacher Kreis aus und verkürzten durch auf 2:1. In der 35. und in der 39. Spielminute erhöhte Schwabach durch Lisa Hertrich und Franziska Schwarz auf 4:1. Daraufhin nahm Hanau ihre Torfrau raus und spielte mit einer Feldspielerin mehr. Auch Schwabach nahm seine Torhüterin raus, um so ein Überzahlspiel der Gäste zu verhindern. Diese Taktik ging auf und Victoria Vockentanz schoss das 5:1. Die Schwabacher Torhüterin wurde zurück aufs Feld geschickt und ein tiefer Hallenlibero gestellt. Ein Eckentor von Victoria Vockentanz brachte Schwabach mit 6:1 in Führung. Mit dieser Führung waren sich die Schwabacherinnen jedoch zu siegessicher und so wurde es nochmal richtig spannend, da Hanau ihr Überzahlspiel stark ausspielte und so auf 6:5 heran kam. Die Zeit tickte glücklicherweise für die Schwabacherinnen und so gewannen die Gastgeberinnen ein torreiches Spiel mit 6:5.

Damit bleiben die Damen weiterhin ungeschlagen an der Jahnstraße und reisen nächste Woche auswärts nach München, um einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen.

Ein besonderer Dank geht an die ganzen Fans, die am Samstag da waren, um die Damen zu supporten!

Herren 1

Zum Rückrundenauftakt waren die 1.Herren des TV 1848 Schwabach zu Gast bei der zweiten Mannschaft der HG Nürnberg.

Beide Mannschaften starteten hochmotiviert. Gerade die Nürnberger waren im Zugzwang endlich zu punkten, um noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

In der ersten Hälfte erspielte sich Schwabach bereits einige Torchancen, doch blieb man im Abschluss noch zu unsauber. Zwar war auch der gegnerische Torhüter war zu Beginn noch gut aufgelegt, doch muss Schwabach sich vorwerfen zwei Siebenmeter verschossen zu haben. Im Gegenzug erzielte HGN den 1:0 Führungstreffer. Immerhin glich Benjamin Gräb durch eine Strafecke kurz vor der Halbzeitpause zum 1:1 aus.

Schwabach kam wie verwandelt aus der Halbzeitpause. Zunächst brachte Leo Kosmann durch eine Strafecke Schwabach mit 2:1 in Führung. Tobias Haag und Joakim Metscher erhöhten jeweils durch schönes Zusammenspiel. Außerdem brachte Nürnberg offensiv fast nichts mehr zustande. Stattdessen erzielte Christian Ramspeck anhand eines Stechers sein erstes Saisontor und auch Maximilian Probst konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Anschließend wurde Marc Trautvetter am langen Pfosten bedient, der auf 7:1 erhöhte. Patrick Braun erhöhte durch zwei sehenswerte Soli auf 9:1. HGN gelang nur noch der Anschlusstreffer zum 9:2, was somit der Endstand war.

Damit sind die 1.Herren nun auf Platz 3 der 2.Regionalliga Süd und arbeiten erfolgreich am Ziel Klassenerhalt.

Bild1

Herren 2

Nach der Niederlage Leistung im Hinspiel gegen den Bayreuther TS, hatte man am Samstag die Chance auf Revanche vor heimischem Publikum. Von Beginn an war es eine intensive und höchst anspruchsvolle Partie. Die Schwabacher kämpften lange gegen die überlegenen Gäste an, doch man geriet im ersten Vierten mit zwei Zählern ins Hintertreffen. Im zweiten Viertel kam es durch einen Eckentreffer zum 0:3 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte des Spiels stieg das Ergebnis durch drei Unachtsamkeiten weiter auf 0:6 an. Im letzten Viertel versuchten die Schwabacher nochmals zurück ins Spiel zu kommen und so gelang es Leo Kosmann mit einem schönen Eckentor den Ehrentreffer zu erzielen. Endstand der Partie 1:10.

Senioren

Senioren sind keine guten Gastgeber - die Punkte bleiben in Schwabach und eine Premiere

Am letzten Sonntag waren die Schwabacher Senioren Gastgeber für die Mannschaften vom NHTC, Fürth und der Spielgemeinschaft CAM/Großgründlach. Alle Spiele gingen über 2*15 Minuten.

Der Start des Spieltags begann um 13:30 mit dem Auftaktspiel Schwabach gegen den NHTC.

Für die Senioren gab es dabei eine Premiere. Trotz kurzfristiger Absagen aufgrund von Verletzungen, standen 11 Spieler auf dem Platz. Schwabach wechselte deshalb über beide Spiele konsequent im Block.

Trotz sehr guter Besetzung begann Schwabach unter den kritischen Blicken einiger Altmeister aus den 80/90er Jahren sehr verhalten. Man hatte den Eindruck, dass der ein oder andere noch ein Sonntagsschäuferle zu verdauen hatte. Nach rund 10 Minuten wurde das Spiel dann doch ansehnlicher und es gelangen einige gute Kombinationen, die zum 2:0 Halbzeitstand für die Schwabacher führten.

Die zweite Halbzeit wurde nun engagierter angegangen, was sich aber wohl auch die Spieler aus Nürnberg vorgenommen hatten.

Chancen gab es somit auf beiden Seiten. Letztlich waren es aber die Torhüter, die dafür sorgten, dass es bei dem 2:0 Endstand für Schwabach blieb.

Es standen nun 2 Spiele Pause an und um 15:35 ging es gegen die Spielgemeinschaft CAM/Großgründlach.

Scheinbar waren nun alle Schäuferle und Karpfen verdaut. Ein kleiner Zaubertrank in der Pause weckte ebenfalls die Lebensgeister. Schwabach begann sehr konzentriert und ging schnell mit 2:0 in Führung. Was auch der Halbzeitstand war.

In der zweiten Halbzeit spielte Schwabach weiter aus einer gesicherten Abwehr heraus konzentriert nach vorne, blieb ruhig und erarbeitete sich seine Torchancen. So fielen in schöner Regelmäßigkeit drei weitere Tore für Schwabach. CAM/Großgründlach versuchte noch einmal alles, kam aber nicht mehr zu einem Torerfolg. Schwabach gewinnt verdient mit 5:0.

Somit sicherten sich unsere alten Krummstockler ihren 4. Sieg in Serie. Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf dem Feld, ging es geschlossen Zum Schorsch, eh klar.

Am Samstag, 28.Januar, abermals in Schwabach, geht’s weiter; es wartet das Spitzenspiel gegen die Senioren aus Erlangen. The Show must go on!!!

Es spielten: Stefan, Boris, Harald, Thomas, Helmuth, Matthias, Markus, Johannes, Stefan, Jens und Bertl. Als Betreuer, Schiedsrichter und Zeitnehmer waren Peter und Kalle am Start

Bild2

Weibliche U14

Am Sonntagmorgen hatte die weibliche U14.1 ihren letzten regulären Spieltag in Schweinfurt, bei dem das Ziel war, sich für die bayerische Zwischenrunde zu qualifizieren.

Im ersten Spiel gegen Schweinfurt waren die Mädels zu Beginn noch nicht ganz angekommen und brauchten um ins Spiel zu kommen. Nach 3min brachte Julia

Rebeschieß durch ein Solo ihr Team in Führung, was zugleich alle aufweckte und von da an deutlich mehr Druck aufgebaut wurde. Alexia Denndorf und Fee Helmke konnten die Führung weiter ausbauen. Mit einem Gegentor kurz vor Pausenpfiff gingen die Mädels dann mit einem 3:1 in die zweite Halbzeit. Schwabach ließ nicht nach und konnte die Führung durch sehr schöne Tore durch Rebeschieß (2x) und Helmke weiter ausbauen. Den Schluss Punkt setzte dann Clara Schuh, die zum 7:1 traf.

Das zweite Spiel gegen die HGN 1 war zu Beginn noch ganz gut und die Mädels konnten gut mitspielen. HGN erarbeitete sich jedoch deutlich mehr Chancen als Schwabach und war dabei auch etwas abgezockter. Zum Ende hin war leider die Luft raus und so musste sich Schwabach mit 5:0 geschlagen geben.

Trotz der Niederlage konnte Schwabach sich für die bayerische Zwischenrunde qualifizieren, die kommenden Samstag in München stattfinden wird. Dort haben sie die Chance sich für die bayerische Meisterschaft zu qualifizieren. Sollte das nicht klappen, sind sie mit der Teilnahme an der Zwischenrunde dennoch bereits für die bayerische Pokalmeisterschaft qualifiziert.

Weibliche U12 - ALLES DABEI BEI DER wU12

Wie immer startete die wU12 etwas müde in das erste Spiel gegen den HTCW, so dass man sich 0:0 trennte.

Nach einer starken ersten Halbzeit war der NHTC im zweiten Spiel letztlich zu stark, so dass sich die Mädels mit 0:7 geschlagen geben mussten.

Gegen den TBE lockte Carla mit einer Tüte Gummibärchen bei Sieg und schwuppdiwupp klappte das auch: nach Toren von Jojo (2) und Lena konnte dieses Spiel mit 3:0 gewonnen werden. 🥳🥳

Stimmen zum Spiel:

„Es gab heute Höhen und Tiefen - aber definitiv mehr Höhen. Aber auch ein paar Verluste, wie bspw. Marlies Knie.“ (C. D., 2023)

„die Halle war äußerst… interessant aber wir haben gut gegessen.“ (M. M., 2023)

Weibliche U10

Die wU10 war beim Verbandsligaspieltag am Sonntag zu Gast in Fürth.

Gegen Fürth 2 konnten die Mädels nach einem Penalty-Tor von Eva 1:0 gewinnen.

Auch im zweiten Spiel (gegen Fürth 1) zeigten die Mädels eine super Leistung, mussten sich aber verdient mit 4:1 geschlagen geben. Den Ehrentreffer erzielte Marie.

Männliche U10

Die Jungs können trotz guter Leistung gegen drei sehr starke Gegner leider nur ein Unentschieden gegen den NHTC holen.

Bild3

Weibliche U8

Schon früh am Morgen ging es für die Mädels nach Würzburg (Abfahrt 7:20 Uhr).

Um 9:30 traf man auf die 2. Mannschaft der Bayreuther Mädels.

Doch noch ein bisschen verschlafen musste man sich deutlich mit einem 6:1 geschlagen geben.

Besser ins Spiel kamen die Schwabacherinnen gegen die 3. Mannschaft der BTS.

Hier hatten beide Mannschaften einige Chancen, sodass man sich mit einem 2:2 trennte.

Schon etwas platt traf man im dritten Spiel auf die Fürther Mädels.

Die teilweise starke Defensive konnte von den Fürtherinnen clever ausgespielt werden. So verlor man das Spiel 3:1.

Im letzten Spiel haben die Mädels nochmal alles gegeben und konnten sich wieder einige schöne Chancen ausspielen. Die NHTC-Mädels konnten diese aber ebenso verwandeln. So endete das Spiel auch mit einem 2:2.

Alles in allem hatten die Mädels wieder einen tollen Spieltag und konnten viel an Erfahrung und Spielpraxis mitnehmen.

Bild4

Möglichkeit zur Reduzierung der Mitgliedsbeiträge:

Die Frist zum Einreichen für das Jahr 2022 endet am 31.01.2023.

Hier noch einmal die verschieden Möglichleiten wie Ihr Euren Mitgliedsbeitrag reduzieren könnt:

Jugendliche und Erwachsene können sich durch Engagement eine Gutschrift erarbeiten und ihren Beitrag um 50,00 €/Jahr reduzieren. Mit der Gutschrift kann der Jahresbeitrag im Folgejahr ermäßigt werden. Die Reduzierung des Jahresbeitrags muss beim Vorstand bis 31.01. beantragt werden, später eingegangene Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Es muss der volle Betrag von 50,00 € nachgewiesen werden. Bei erarbeitenden Gutschriften unter 50,00 € wird der Jahresbeitrag im Folgejahr nicht ermäßigt.

Folgende Gutschriften sind möglich:

Trainer / Co-Trainer:

Trainingseinheiten (wenn nicht über die Übungsleiter-pauschale abgerechnet wird). Eine Trainingseinheit wird mit 2,50 € angerechnet. Die Überwachung der geleisteten Stunden erfolgt vom verantwortlichen Trainer.

Arbeitseinsätze:

Platzpflege, Verkauf in der Hochederhalle oder am Hockeyplatz im Auftrag der Abteilung, Organisation und Verwaltung innerhalb der Hockeyabteilung. Es werden regelmäßige Arbeitseinsätze am Hockeyplatz stattfinden, die am Schwarzen Brett bekanntgegeben werden. Die Arbeitseinsätze werden mit 5,00 €/Stunde angerechnet. Die Überwachung der Arbeits-einsätze erfolgt durch die Vorstandschaft.

Trainings- oder Kindercamps:

Hockeycamps oder Trainingslager mit einer Mindest-dauer von drei Tagen werden mit 50,00 € angerechnet.

Sonstige: Sonstiges Engagement kann bei der Vorstandschaft beantragt werden.

Eine Kombination der verschieden Gutschriften ist möglich.

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.