Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Altmühl-Jura Halbmarathon 2019

Greding HM

Am Samstag, 19. Oktober sind wir, Larissa und ich zum nächsten Läufer-Cup-Lauf nach Greding gefahren. Wir haben uns zufällig mit Carolin Meyer getroffen und sehr gefreut. Das war eine richtige Überraschung! Sie ist beim 1 Km Kinderlauf gestartet und in der AK/W10 mit einer Zeit von 00:04:27 Min. siebte geworden. Unserer Start vom Halbmarathon war um 14:00 Uhr, Larissa ist Dritte und AK Zweite geworden mit einer Zeit von 01:32:14 und ich bin 10. Frau, AK/45 Erste mit einer Zeit von 01:44:51. Wir konnten wieder ein paar Punkte sammeln für die Lauf-Cup-Wertung. Für die Erwachsenen gibt es noch drei Läufe. Für die Kinder ist der letzte Memmert-Lauf am Samstag, 09. November in Büchenbach. Bis dahin wird fleißig trainiert! Natürlich werden wir am 16. November in Rednitzhembach am Kunstweglauf mitmachen und wenn jemand noch Lust hat, am 31. Dezember gibt die Möglichkeit in Pleinfeld am Silvesterlauf teilzunehmen und so das Jahr zu beenden.

Drucken E-Mail

Gemeinsames Training

K1600_Hallentraining 2019 (1)

Wir hatten am Freitag Nachmittag,18. Oktober, wieder ein schönes 1,5 Stunden-Training mit Eltern und Kinder gemeinsam in der Förderhalle. Die Stimmung in der Halle war richtig lustig, laut, lebendig, wie das sein sollte. Wir haben viel gelacht, lustige Spiele ausprobiert und am Schluss mit Staffel-Rundenlauf, Kinder gegen Eltern, ist das Training echt "ernst" geworden! Natürlich haben die Kinder gewonnen! Das nächste gemeinsames Training ist schon geplant.

Drucken E-Mail

Schwabacher Citylauf 2019

Startkinder2

Der Höhepunkt der Laufsaison ist für die Schwabacher Leichtathleten selbstverständlich der City-Lauf in der Heimatstadt. Hier waren die 48er in allen Läufen zahlreich vertreten.
Beginnend mit den Bambini-Lauf. Es waren insgesamt 129 Kinder über die 500m Runde durch die Schwabacher Altstadt unterwegs. Von unseren Leichtathleten überquerte als erster Noah Schilhab als 9. Gesamt die Ziellinie, knapp danach Anna Winkler auf Platz 11, Luisa Reis Platz 16, Ben Meyer Platz 22, Florian Degel Platz 26, Amelie Diaz-Vogel Platz 38, Ida Fischer Platz 45, Lion Höjl Platz 66 und Mia Pech Platz 85.
Weiter ging es mit dem Kinderlauf über 1200m. Hier war unser Schnellster bei den Jungs der Luca Schröder, der insgesamt auf Platz 4 das Podest knapp verpasste. Luca Reis lief als 10. , Johann Trötsch und Julian Wittmann gleichzeitig als 16. ein. Finn Brandmüller wurde 21. und Franz Menge 38. Insgesamt waren hier 55 Jungs am Start. Bei den Mädels waren in dieser Altersklasse gleich zwei unserer Leichtathletinnen ganz vorne. Isabel Schineller und Marie Bezold überquerten zur selben Zeit als Siegerinnen die Ziellinie. Als nächste kam Janne Wild auf Platz 7 an. Dann Carolin Meyer auf 15, Sofia Diaz-Vogel auf 19, Klara Mohaupt auf 21 und Lara Eichberger auf 23 ins Ziel, von insgesamt 41.
Als nächstes kam der Schülerlauf, ebenfalls über 1200m. Hier rannte allen voraus Neo Hermannsen auf Platz 1, nächster 48er war Alexadr Glukhov auf Platz 23 und dann Pablo Diaz-Vogel auf 28. Auch bei den Mädels lief hier eine Schwabacherin aufs Podest und zwar Marie Mohaupt auf den dritten Rang, knapp nach ihr wurde Hannah Schilhab 4., dann Carola Funk auf dem 7. Platz, Lucie Lohe 16. Platz und Josefine Durongphan 18.
Beim Jugendlauf über 1600m reichte es bei den AK-U16 Platz 2 für David Gress, U14 3 Platz für Jakob Durongphan und U16 3 Platz für Tim Richter. Maximilian May Platz 8, Aleksei Platz 14 und Leonhard Winkler Platz 17. Ebenso liefen unsere Mädels hier als Dreierpack: Sarah Hofmann, Lea Niklas und Lisa Trötsch kamen auf den Ringen 6, 7 und 9 an.
Die Erwachsene Teilnehmer beim Hobbylauf 5300m mit einer Zeit 21:29 min, AK 5 Platz für Martin Reis und für Oksana Glukhova 34:57 Minuten, AK, Platz 21. Lauftreff Mittwoch mit vier Teilnehmern Michael Arnold 42:36, Angela Höfler, Heike Götz, Bärbel Schepp 45:18 sind gemeinsam ins Ziel angekommen. Die Halbmarathon Staffel/Frauen mit Sabine Lang, Melanie Hermannsen, Marina Feuerstein belegte den ersten Platz mit einer Zeit 1:49:50.
Larissa Korn brauchte für die Halbmarathon Strecke 1:29:23 und als zweite Frau und AK 1 Platz. Stefan Schineller, 1:47:43, AK 45, 10. Platz und Uli Ziermann 2:12:14, AK75, 1. Platz .
Die 10,2 km Strecke mit 3 Teilnehmern, Reiner May 55:09, Rico Besser (Lauftreff Mittwoch) 46:45, AK/ 40, 3. Platz und Enikö Mittler AK45, 1. Platz mit einer Zeit 47:26 Minuten. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und hoffentlich seid ihr nächstes Jahr auch dabei!
Einige der Jugendgruppe und ebenso viele Eltern und Mitglieder der Leichtathletik Abteilung waren als freiwillige Helfer am Marktplatz und auf der Strecke verteilt. Das City Lauf Organ-Team bedankt sich herzlich bei allen fleißigen Helfern, die trotz Wind und Kälte nicht schlapp machten!   - Korn/Mittler -

Drucken E-Mail

Kinderleichtathletik in Altenberg

KiLa Altenberg Finale (1)

Das Finale der Kinderleichtathletik in Altenberg ging pünktlich um 10:00 am Samstag, dem 21. September 2019, bei besten Wetterbedingungen und hoch motivierten Teilnehmern und Teilnehmerinnen los. Die Mannschaften "White & Blue" (U10 - Finn Brandmüller, Janne Wild, Lara Eichberger, Ben und Carolin Meyer, Julian Wittmann, Isabel Schineller) und "Blaue Power" (U12 - Neo Hermannsen, Lucie Lohe, Marie Mohaupt, Josefine Durongphan, Emanuela Casale, Aleksandr Glukhov) konnten in den Disziplinen Medizinball stoßen, Hoch-Weitsprung bzw. Stabsprung, Pendelstaffel und dem abschließenden Crosslauf ihre Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Geschicklichkeit unter Beweis stellen und sich auf Augenhöhe mit den Gegnermannschaften begegnen. Insgesamt erzielte die U10 einen stabilen 3. Platz, genauso wie in der Cup-Endwertung. Die U12 erreichte den 5. Platz. Ebenso auch in der Cupwertung. Ausgestattet mit Urkunden und Gummibärchen konnten unsere Sportskanonen in ihr wohlverdientes Wochenende starten.    - Melanie Hermannsen -

Drucken E-Mail

Herbstwanderung 2019

K1600_Herbstwanderung1 (1) K1600_Herbstwanderung1 (2)K1600_Herbstwanderung1 (3)

 K1600_Herbstwanderung1 (4)

Die Menschen blieben staunend stehn, die können ja auch langsam gehen..

Alljährlich zum Abschluss der Sommersaison lädt die Abteilungsleiterin der Leichtathleten vom TV 1848 Enikö Mittler zur Herbstwanderung ein.

In diesem Jahr trafen sich die Sportler am Landgasthof Raab in Forsthof zur Wanderung durch die Maisenlach. Unmittelbar nach Überquerung der neuen Autobahnbrücke der A6 links ging es in den noch verbliebenen Wald. Dem Schreiber dieser Zeilen ist das Gebiet noch aus seiner Schulzeit von den alljährlich wiederkehrenden Klassenausflügen in Erinnerung. In den darauffolgenden Deutschstunden wurden diese Ausflüge als Aufsatzthemen traditionell abgefragt.

Dieses Waldgebiet gilt als Naherholungsgebiet der Stadt. Und doch hat sich viel verändert. Durch den Ausbau der Autobahn A6 verkleinerte sich die grüne Lunge der Stadt. Die Wanderung ging über den 1000 Schritteweg zum Wegkreuz und am Gelände des Schwabacher Schäferhundvereins zurück zum Gasthof. Für die 4,6 Kilometer brauchten die Leichtathleten 70 Minuten.

Spätestens nun wunderte sich mancher der mitgeführten Fitness Tracker: „Die können ja auch langsam gehen“.

Beim abschließenden Abendessen sprach man nicht nur über die viele schönen Momente der vergangenen Saison. Man blickt auch hoffnungsvoll auf die nächsten Termine. Das nächste Highlight ist der Citylauf am 6. Oktober.   - Alfred Aldenhoven -

Drucken E-Mail

Seenlandmarathon in Pleinfeld

Michael,Melanie,Larissa,EniköSeenlandmarathon Staffel

Lauftreff des TV1848 Schwabach feiert Erfolge beim Seenlandmarathon

Seit Mai trainiert der Lauftreff „Running in Schwabach“ zusammen mit Lauf-Trainern Thomas Maurer und Trainerin Melanie Hermannsen. Bei zwei Trainings in der Woche machen die Neulinge der 48er Laufgruppe schnelle Fortschritte und sind motiviert, ihre ersten Laufveranstaltungen zu absolvieren. Warum denn nicht gleich mit einem Marathon die Karriere beginnen? Beim Seenlandmarathon in Pleinfeld gab es die Möglichkeit den Marathon als Staffel zu laufen und somit die Strecke über 42,195km auf sechs Teilnehmer aufzuteilen. Für die „48er Running Schwabach“ -Staffel gingen Ellen Birkmann, Bärbel Schepp, Angela Höfler, Heike Götz, Dagmar Hemm und Setzke Tanja an den Start. Die Damenstaffel wurde von ihrem Trainer Thomas Maurer begleitet, der die komplette Strecke mit seiner Staffel mitlief und die Läuferinnen unterstütze und motivierte. Am Ende finishte die Staffel in einer Zeit von 5:04:18 Std. Welch ein gelungener Start für eine Laufkarriere der Damen des Lauftreffs TV 48 Schwabach!

Neben Thomas nahmen auch wieder die anderen drei Trainerinnen der Schwabacher Leichtathletik am Pleinfelder Laufevent teil. Larissa Korn (LG Erlangen), Trainerin der Fortgeschrittenen- Laufgruppe des TV 1848 Schwabach lief mit neuer Bestzeit von 3:19:46 als erste Frau im Marathon über die Ziellinie. Mit ihr auf der Strecke waren Lauftreffkollegen Michael Leonhardt und Rico Besser. Michael konnte seine Zeit vom letzten Jahr nochmal deutlich unterbieten und landete mit 3:09:35 Std. auf dem zweiten Platz in der AKM45 und auf dem zwölften Platz in der Gesamtwertung. Rico lief seinen ersten Marathon kontinuierlich und ohne Probleme durch und die Zielzeit von 4:14:00Std bestätigen den Trainingserfolg der letzten Monate.

Das Trainerteam Enikö Mittler und Melanie Hermannsen gingen zusammen auf die Halbmarathonstrecke. Lange liefen sie gemeinsam doch am Ende setzte sich Enikö, die in einer hervorragenden Form ist, etwas ab und kam in einer Zeit von 1:45:21 Std. ins Ziel, was sie auf den dritten Platz in ihrer AKW45 brachte. Nur etwa eine Minute später überquerte Melanie die Ziellinie. Auch sie war überaus zufrieden mit ihrer Leistung und den fünften Platz in der AKW30, da sie in letzter Zeit nicht regelmäßig für die lange Strecke trainieren konnte. Ebenso konnte Markus Lohe den Halbmarathon erfolgreich zu Ende laufen, der nach längerer Verletzungspause erstmals wieder schmerzfrei an den Startging.

Für den Lauftreff des TV 1848 Schwabach war der Seenlandmarathon wieder einmal eines der Top-Laufevents im Kalender. Herzlichen Glückwunsch an alle Läuferinnen und Läufer, vor allem an den Teamzusammenhalt der Marathon-Staffel!                           - Larissa Korn -

Drucken E-Mail

16. Wendelsteiner Schülermehrkampf

Wendelsteiner Mehrkampf 2019 (1)Wendelsteiner Mehrkampf 2019 (12)Wendelsteiner Mehrkampf 2019 (14)Wendelsteiner Mehrkampf 2019 (5)

Bei sonnigem Herbstwetter nehmen wir auf der wunderschöne Sportanlage in Wendelstein mit 11 Sportlern von TV 48 Leichtathletik teil. Teilnehmer: Lara Eichberger,Janne Wild, Isabel Schineller, Luca Schröder, Carola Funk, Emanuela Casale, Josefine Durondphan, Alexandr Glukhov, Aleksei Glukhov, Leonhard Winkler und Marius Peuschel. Der Gastgeber hat sich wieder einen perfekten Wettkampftag organisiert und ging alles reibungslos und flott vorwärts, pünktlich wie im Zeitplan stand. Während es für die Jüngsten (8-11 Jahre) zum 3-Kampf ging, waren unsere Großen (12-14 Jahre) im 4-Kampf oder 5-Kampf (16 Jahre) gefordert. Jane Wild und Isabel Schineller (W9) mit Platz 1 und Platz 2 ließen sie den Großteil der 18 Teilnehmerinnen hinter sich und leisteten einen hervorragenden 3-Kampf. ( Weitsprung, 50 Meter Sprint, Ballwurf). Ebenfalls war Luca Schröder (M8) mit seinem ersten Platz von 11 Gegnern der Bester und hatte er wieder seinen Ehrgeiz gezeigt. Vom Großen beim 4-Kampf (75 Meter Sprint, Hochsprung, Weitsprung, Ballwurf) schaffte Leonhard (M14) den 2. Platz und Aleksei (M12) den 5. Platz. Unserer ältester Teilnehmer Marius (M16) brachte eine gute Leistung im 5-Kampf (100 Meter, Sprint, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen, 400 Meter). Er hat beim Hochsprung mit 150 cm eigene Bestleistung geschafft und nach dem 4. Disziplin konnte schnell 400 Meter laufen mit einem rasanten Endspurt. Das war ein schöner Wettkampftag! Herzlichen Glückwunsch an allen Teilnehmer! Ergebnisse

Drucken E-Mail

Barmer Women´s Run München

Barmer Women´s Run München 

Der BARMER Women´s Run ist Deutschlands größte Frauenlauf-Serie und findet im Olympiapark München statt. Für den 8 Km Lauf hat Sabine 00:43:32 Minuten gebraucht und und belegte den 3. Platz in Ihrer Altersklasse W45 und Marina mit 00:47:51 den 20. Platz Ihrer Altersklasse W30. 

Marina muß uns leider aus beruflichen Gründen verlassen. Sie zieht nach München und wir hoffen, dass sie uns oft besuchen wird! Wir wünschen Ihr viel Glück!

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich akzeptiere.