50 Jahre Jahnhalle 1 & 50 Jahre Stammtisch "Die Rutscher"

Verfasst am . Veröffentlicht in Hauptverein

Seit nunmehr 50 Jahren gibt es den Freitagsstammtisch „Die Rutscher“.                  Vor ebenfalls 50 Jahren wurde am 23. Oktober 1971 die Jahnhalle 1 eingeweiht. Kein Zufall, denn dieser Stammtisch wurde während des Baus der Halle ins Leben gerufen. Die Jahnhalle entstand auch durch die beispiellose Eigenarbeit vieler Mitglieder. Nach getaner Arbeit setzten sich daher immer wieder einige der Verantwortlichen am Freitagabend verdientermaßen zu einem Dämmerschoppen zusammen. Mit der Zeit kamen noch mehrere Mitglieder dazu, und so reichte der kleine Tisch am Fenster der Vereinsgaststätte kaum mehr aus, und dann hieß es halt: „Rutscht amol!“ Und schon war der Name „Die Rutscher“ geboren. Erst später erfolgte der Umzug an den großen Stammtisch, wo sich die Mitglieder seither immer freitags pünktlich um 17:00 Uhr treffen. Mit Bruno Dechet, Rolf Gebhard und Kurt Wechsler sind tatsächlich immer noch drei der Gründungsmitglieder dabei. Die Teilnehmerzahl schwankte im Laufe der Jahre zwischen 16 und 12, zur Zeit sind es 13 Mitglieder, die als Berechtigung zum Reden einen Obulus von 1 € in die Kasse einzahlen. Gäste waren viele Jahre am Stammtisch verpönt, inzwischen sind sie aber gerne gesehen, vorausgesetzt der Euro wird zügig berappt.

50 Jahre Rutscher 1

Außer den freitäglichen Treffen sind ein gemeinsames Wochenende, zuerst in der Düsselbacher Hütte des DAV Schwabach, seit einigen Jahren im Hirtensteinhaus in Hartenstein, sowie ein gemeinsames Weihnachtsessen die Höhepunkte im „Rutscherjahr“. Gerne unterstützen die Rutscher aber auch den Gesamtverein, entweder durch Arbeitsleistung oder finanziell. So sorgt der Stammtisch jedes Jahr für einen stattlichen Tannenbaum samt Beleuchtung vor der Gaststätte, und anlässlich des 50jährigen Bestehens wurde mit finanzieller Unterstützung des ehemaligen Sonntagsstammtisches eine Linde an Stelle eines gefällten Baumes auf der Terrasse gepflanzt.

Baumspende

Otmar Thumshirn

Drucken